FANDOM


Tron 3-535x401

mögliches Sinnbild mit Lichtrenner

Tron 3 – möglich eigene Schreibweise „TRON 3“, „TR3N Virus“ oder „TRON Dillingers Plan“ – war ein geplanter Kinofilm, dessen Dreh jedoch 2015 eingestellt wurde.[1]

Weitere Einzelheiten Bearbeiten

Tron333

mögliches Sinnbild, wohl mit einer Sirene (links) und Quorra (rechts) auf dem Spielraster

Regisseur Joseph Kosinski bestätigte, daß die Geschichte wohl unmittelbar an Tron Legacy anknüpfen sollte, in der Quorra sich in der echten Welt – außerhalb des Rasters – wiederfinden sollte.

Darauf aufbauend würde der Film ihrem Weg folgen und welche Möglichkeiten sich daraus ergeben. Die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren wäre der nächste Schritt. Auch der Sohn von Ed Dillinger soll in Tron 3 einen wichtigen Part spielen. In Tron Legacy sah man hier ganz kurz Cillian Murphy in dieser Rolle, der im Abspann aber nicht namentlich erwähnt wurde. Dillinger war aber ein wichtiger Teil des ersten Tron-Films und für Kosinski wäre es ein einfacher Weg, dessen Sohn jetzt im neuen Film in den Vordergrund zu rücken.

Dahingehend schließt sich auch die Frage an, was Dillingers Vermächtnis in der Welt von Tron ist. Daher will man das nicht ignorieren und der Dillinger-Teil könnte einige Möglichkeiten für unterschiedlich verwobene Geschichten in Tron 3 bieten.

Sonstiges Bearbeiten

Tron-3-logo

mögliches Sinnbild

Der Film kann so heißen, es gab wohl verschiedene Namen: TRON:3, TR3N: Virus und TRON Dillingers Plan. Letzerer da die Geschichte wahrscheinlich über Ed Dillinger handeln sollte.

Belege Bearbeiten

  1. TRON 3 – Eintrag im englischsprachigen Schwesterwiki (Stand: 6.5.2018)